Unsere Leistungen rund um Ihre Zahngesundheit

Wir bieten Ihnen zahlreiche Services rund um Ihre Zähne und gewährleisten eine angenehme und bestmögliche Behandlung. Überzeugen Sie sich von unserem Leistungsspektrum und vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns:

Moderne Zahnmedizin

Die Laune der Natur korrigieren

Auch wenn Menschen, aus welchen Gründen auch immer, Zähne verloren haben, gibt es heute Möglichkeiten durch Zahnersatz fehlende Zähne voll zu ersetzen. Moderne Zahnmedizin hilft aber auch, Launen der Natur korrigierend auszugleichen und Schäden an Ihren Zähnen so zu beheben, dass Ihre Zähne wieder schön aussehen und Ihren Erwartungen an Ästhetik entsprechen. Die heutige Zahnmedizin und Zahntechnik bieten Lösungen für Zahnersatz an, die noch nie hochwertiger waren. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Ästhetik. Was ist nicht nur zahnmedizinisch möglich, sondern was sieht auch schön aus, so schön wie der natürliche Zahn, ja vielleicht sogar schöner als der natürliche Zahn?!

Schöne und gesunde Zähne verleihen Sicherheit im Umgang mit anderen Menschen. Sie steigern das Selbstwertgefühl und die Lebensqualität. Das ästhetische Bild eines Lächelns kann durch einen Defekt oder eine Zahnlücke zerstört werden. Zahndefekte zu beheben, heißt immer Maßarbeit, Materialkenntnis und höchste Präzision.

 

Digitales Röntgen

Für sekundenschnelle, präzise Diagnostik – unter geringer Strahlenbelastung  

Zur Befunderhebung arbeiten wir in unserer Praxis mit einem digitalen Röntgensystem, welches Ihnen vielseitige Vorteile bietet:

•    Minimale Strahlenbelastung
•    Sekundenschnelle Aufnahmen
•    Brillante Bildqualität
•    Betrachtung der Bilder direkt am PC
•    Einfache Abspeicherung und Weitergabe der Daten
•    Genauere Diagnostik am Patienten

Der wichtigste Vorteil: die minimale Strahlenbelastung. Das digitale Röntgengerät belastet den menschlichen Körper mit nur einem Zehntel der Strahlen wie beim klassischen Röntgen. Zudem können die Bilder einfach und schnell am PC betrachtet, ausgewertet und beurteilt werden. Dadurch können wir eine genauere Diagnose ermöglichen. Im Anschluss werden die Bilder gesichert und in die Patientenakte übernommen – so können wir jederzeit auf die Bilder zugreifen.

Hinzukommt, dass diese Technik für uns einen wichtigen Aspekt erfüllt. Sie ist umweltfreundlich. Denn Chemikalien zur Bildentwicklung sind dabei nicht mehr notwendig.

SOLO-Prophylaxe

Für lebenslang gesunde Zähne

Zu Hause putzen wir unsere Zähne regelmäßig und gründlich. Dennoch gibt es Stellen, an die man selbst nur schlecht oder gar nicht herankommt – wie in die Zahnzwischenräume oder Fissuren. Und genau dort sammeln sich die krankmachenden Bakterien an. Werden diese nicht vollständig entfernt, können sich Zahnerkrankungen wie Karies oder Parodontose daraus entwickeln.

Um Zahnerkrankungen und deren Ursachen vorzubeugen, kommt in unserer Praxis die SOLO-Prophylaxe zum Einsatz. Mit dem Ziel: Ihre Zähne ein Leben lang gesund zu halten.
Zahnfleischmassagen, Interdentalbürsten und eine Pflege werden dabei verwendet, um Ihre Zähne und Zahngesundheit langfristig zu schützen.

In unserer Praxis klären wir Sie gerne über die SOLO-Prophylaxe auf und vereinbaren zusammen den ersten Termin. Auch Ihre passenden SOLO-STIX (Interdentalbürsten) können Sie bei uns erwerben, um auch zu Hause Ihre Zahnzwischenräume effektiv reinigen zu können.

Erfahren Sie mehr über die SOLO Prophylaxe

Parodontologie

Verstehen, vorbeugen, erkennen, behandeln

In unserem Mund sammelt sich täglich eine Vielzahl an Bakterien. Dabei bildet sich bakterieller Zahnbelag (Plaque) auf den Zähnen. Bei Vermehrung der Bakterien kommt es zu Zahnfleischentzündungen (Ginginvitis), die sich schleichend zur Parodontitis entwickeln können. Die Parodontitis, umgangssprachlich oft als Parodontose bezeichnet, ist eine bakteriell entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparats, in deren Verlauf auch Bindegewebe und Knochen angegriffen werden. Unbehandelt führt die Parodontitis zur Rückbildung des Kieferknochens und zum Verlust der Zähne.

Die weit verbreitete Erkrankung betrifft dabei nicht nur den Zahnhalteapparat (Parodont), sondern wirkt sich allgemein auch auf den Organismus und die Gesundheit des Patienten aus. Atemwegserkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z. B. Arteriosklerose), ein erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko und die Neigung zu Frühgeburten können unter anderem Folgen einer unbehandelten Parodontitis sein. Als Ursache gilt eine Ausschwemmung der in den Zahnfleischtaschen angesiedelten Bakterien in die Blutbahn. Zudem scheint es, dass Parodontitis sich nicht nur negativ auf einen vorhandenenDiabetes auswirkt, sondern ihn auch auslösen kann. Eine ähnliche Wechselbeziehung wurde auch bei Rheuma festgestellt. Bei Patienten, die an chronischen Gelenksentzündungen leiden, tritt Parodontitis gehäuft auf, umgekehrt erkranken Parodontitis-Patienten vermehrt an Rheuma.

Wie jede bakterielle Infektionskrankheit ist auch Parodontitis ansteckend. Daher sollte der Lebenspartner ebenfalls auf mögliche Parodontitis-Symptome achten.

Patienten, die an einer Parodontitis erkrankt sind, bemerken dies häufig nicht, da sie anfangs keine Beschwerden haben. Zu den ersten Anzeichen einer Parodontitis zählen:

  • gerötetes, empfindliches Zahnfleisch 
  • Schwellung des Zahnfleisches
  • häufiges Zahnfleischbluten
  • Rückgang des Zahnfleisches, die Zähne wirken verlängert
  • empfindliche Zähne
  • Zahnwanderungen, Lückenbildungen
  • Lockerung der Zähne
  • Mundgeruch, häufig unangenehmer Geschmack im Mund

 

So können Sie sich präventiv vor Parodontitis schützen:

Mit einer guten Mundhygiene und Pflege Ihrer Zähne können Sie der Entzündung vorbeugen. Wir empfehlen Ihnen, regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen zu lassen und zur halbjährlichen Vorsorgeuntersuchung zu kommen.

Chronische Entzündungen der Mundhöhle sind eine infektiöse Dauerbelastung für den Körper. Gerade bei Dialysepatienten, Patienten mit Organtransplantation und Immunsuppression und bei Patienten mit künstlichen Gelenken ist es wichtig, dass eine solche Dauerbelastung aus geschalten wird.

Die Behandlung zielt darauf ab, die Bakterien zu beseitigen, die Entzündung zu stoppen und damit Ihre Zähne, Gewebe und Knochen in ihrer Funktion zu erhalten. Welche Therapie die richtige für Sie ist, hängt von Ausmaß und Schweregrad der Erkrankung ab. Dazu ermitteln wir mit einer speziellen Sonde den sogenannten Parodontal-Screening-Index (PSI). Mithilfe dieses Verfahrens können wir sowohl die Tiefe Ihrer Zahnfleischtaschen messen, den Zahnfleisch- und Knochenrückgang beurteilen, als auch die Blutungsneigung erfassen. Um die Anzahl der Bakterien zu reduzieren, reinigen wir gründlich die Zahnfleischtaschen und entfernen den Zahnbelag unter Lokalanästhesie.

Eine unangenehme Begleiterscheinung der Parodontitis kann (Mundgeruch) Halitosis sein. Auch hier ist die Beseitigung der geruchsbildenden Bakterien das Ziel. 

Bei Bedarf führen wir in unserer Praxis mikrobiologische Testverfahren (PMT) durch. Dazu entnehmen wir eine Probe an verschieden Stellen im Mundraum. Die entnommene Probe wird anschließend auf Parodontitis-Markerkeime untersucht. Durch die genaue Bestimmung des Erregers können wir diesen gezielt bekämpfen.

 

Warum die Parodontitis-Nachsorge so wichtig ist?

Vorsorgen ist bekanntlich besser als Nachsorgen. Nicht immer wird die Erkrankung rechtzeitig bemerkt und der Gang zu uns erfolgt in einem fortgeschrittenen Stadium. Auch nach erstem Therapieerfolg ist die Parodontitis-Nachsorge ein essenzieller und wichtiger Bestandteil bei der dauerhaften Behandlung der Zahnbettentzündung. Nur so kann das Fortschreiten der Krankheit gestoppt werden.

Zahnästhetik

Bringen Sie Ihr Lächeln zum Strahlen

Kein Lachen ist wie ein anderes. Kein Zahn gleicht dem anderen. Wir sind alle einzigartig – und genau diese Individualität ist es, die in der ästhetischen Zahnheilkunde zum Ausdruck kommt. Es erfordert einen Blick fürs Detail, reichlich Fachkompetenz und Präzision durch den Behandler, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Wir bieten Ihnen verschiedene Lösungen für gesunde und schöne Zähne.

Zoom-Bleaching:
Durch ZOOM®-Bleaching zum strahlend weißen Lächeln - diesen Traum können Sie sich in nur 90 Minuten erfüllen und sich eine lange Zeit daran erfreuen. Dieses Aufhellungsverfahren ist sehr effektiv, bequem, zahnschonend und schnell – ein langes Tragen von Schienen oder Streifen ist passé.

Veneers:
Eine Ecke Ihres Schneidezahns ist abgebrochen? Oder Sie haben eine Zahnlücke, die Sie gerne schließen wollen? Mit Veneers, sog. hauchdünnen Keramikschalen, ist es uns möglich, kleine Schönheitsfehler wie diese im Nu zu beseitigen und Ihnen ein neues strahlendes Lächeln zurückzugeben.

  Erfahren Sie mehr

Implantologie

Implantologie Rosenheim - Spezialist im Netzwerk

Der wesentliche Erfolg der ganzheitlichen Zahnmedizin ist von der Gründlichkeit, der Durchführung, vor allem aber von der guten Zusammenarbeit von Arzt, Heilpraktiker, Zahnarzt und Dentallabor abhängig. Der Behandlungserfolg steht und fällt mit der Materialauswahl und dessen gewissenhafter Verarbeitung.

Die moderne Implantat-Technik liefert eine hervorragende Lösung für ein altes Problem. Bisher war die Versorgung bei Zahnverlust eine Brücke oder eine Prothese. Viele Patienten empfinden herausnehmbare Teil- oder Vollprothesen als störend. Hat eine Prothese auf dem Kiefer nicht mehr genügend Halt, kommt es häufig zu lästigen Begleiterscheinungen. Sind kleinere Zahnlücken oder Einzelzahnlücken zu schließen, müssen bei üblichem Zahnersatz die Nachbarzähne mit einbezogen werden. Sie müssen beschliffen werden – auch wenn sie gesund sind! Es geht aber auch anders. Denn heute bietet Ihnen die moderne Zahnmedizin eine Alternative zum normalen Zahnersatz: das fest verankerte Zahnimplantat!

Was sind Implantate?

Zahnimplantate ermöglichen in vielen Fällen eine ästhetisch und funktionell ansprechende Lösung, indem sie fehlende Zähne einschließlich der Zahnwurzel ersetzen. Sie werden anstelle der ehemaligen Zähne in den Kieferknochen eingesetzt (implantiert). Während der Einheilung wächst der Knochen an das Implantat, so dass es letztlich fest verankert im Knochen sitzt. Während der Einheilungszeit, die mindestens zwei Monate dauert, liegt das Implantat unterhalb der Mundschleimhaut, die es in dieser Phase vor Belastungen schützt. Anschließend wird ein Aufbauteil in das Implantat eingeschraubt, auf dem der „neue Zahn“ wie eine herkömmliche Zahnkrone fest verankert wird. Das Implantat nimmt anstelle der Zahnwurzel den Kaudruck auf und leitet ihn schonend in den Kiefer ein. Die stabile Verankerung einer Implantat-Prothese erlaubt Ihnen, eine höhere Kaukraft auszuüben und dadurch wieder alle Speisen zu sich zu nehmen. Beim Sprechen ist die Prothese nicht mehr störend, und Sie können wieder nach Herzenslust lachen. Implantate bieten die technischen Voraussetzungen für einen dauerhaften Zahnersatz. Wie lange sie Ihnen Freude machen, hängt ganz wesentlich von Ihnen selbst ab. Denn durch Ihre sorgfältige Mundhygiene beugen Sie Entzündungen vor, die Ihre Implantate gefährden könnten. Es gibt viele Patienten, die ihre Implantate schon viele Jahre beschwerdefrei tragen.

Wie echte Zähne

Auch wenn Menschen, durch welche Gründe auch immer, Zähne verloren haben, gibt es heute Möglichkeiten, durch Zahnersatz fehlende Zähne voll zu ersetzen. Moderne Zahnmedizin hilft aber auch, Launen der Natur korrigierend auszugleichen und Schäden an Ihren Zähnen so zu beheben, dass Ihre Zähne wieder schön aussehen und Ihren Erwartungen an Ästhetik entsprechen. Die heutige Zahnmedizin und Zahntechnik bieten Lösungen für Zahnersatz an, die noch nie höherwertiger waren. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Ästhetik. Was ist nicht nur zahnmedizinisch möglich, sondern was sieht auch schön aus, so schön wie der natürliche Zahn, ja vielleicht sogar schöner als der natürliche Zahn?! Schöne und gesunde Zähne verleihen Sicherheit im Umgang mit anderen Menschen. Sie steigern das Selbstwertgefühl und die Lebensqualität. Das ästhetische Bild eines Lächelns kann durch einen Defekt oder eine Zahnlücke zerstört werden. Die Anfertigung schöner neuer Zähne ist Teamwork zwischen Zahnarzt und Zahntechniker. Zahndefekte zu beheben heißt immer Maßarbeit, Materialkenntnis und höchste Präzision.

PEEK

Verträglicher Zahnersatz aus PEEK – Brücken, Kronen, Klammerprothesen und Teleskopprothesen

PEEK wird in der Humanmedizin schon lange als Implantat-Material für Hüft-, Knie- und Bandscheiben verwendet.

PEEK wird wegen seiner hohen Festigkeit in der Industrie eingesetzt wenn Metalle versagen. Es wurden bereits 4 Millionen ohne eine einzige nachgewiesene Allergie implantiert. PEEK ist frei von MMA, Bis-GMA, Benzolperoxid, Formaldehyd usw.
 
Die Vorteile von PEEK:

  • Metallfrei

  • leicht

  • angenehmer Tragekomfort dank knochenähnlichem Emodul

  • keine Verfärbungen, keine unangenehmen Gerüche

  • keine elektrische Leitfähigkeit

  • Extrem langlebig

  • Weltweit keine nachgewiesene Allergie

  • Erfahrungen seit 15 Jahren

 

CEREC CAD/CAM

Zahnersatz in nur einer Sitzung

CEREC ist modernste und schnellste Behandlungsmethode zur Herstellung von höchstpräzisem und vollkeramischem Zahnersatz. Durch die Anwendung einer modernen Scan- und CAD-CAM Technik erstellen wir einen digitalen 3D-Abdruck am Computer und lassen auf dieser Datengrundlage über eine Schleifeinheit Ihren Zahnersatz konstruieren. Innerhalb einer Sitzung kann so ein individuell angepasster und veredelter Zahnersatz entwickelt und eingesetzt werden. Jeden Schritt können Sie dabei am Bildschirm verfolgen.

Restaurationsmöglichkeiten:
Inlays, Onlays, Kronen, Teilkronen, Brücken, Veneers, Amalgamsanierung

Ihre Vorteile bei einer CEREC-Behandlung:
•    Vollständige Behandlung innerhalb einer Sitzung
•    Höchstpräziser, verträglicher, biokompatibler Zahnersatz
•    Zahnersatz aus Vollkeramik
•    Kein unangenehmer Abdruck nötig
•    Höchst ästhetisch und langlebig
•    Kein Provisorium nötig
•    Der Zahnersatz kann jederzeit neu produziert werden (Daten werden gespeichert)

  Erfahre Sie noch mehr über CEREC

Zahnersatz

Naturnachahmung: Zahnersatz

Früher oder später trifft es jeden von uns: Zähne müssen gezogen werden, weil sie Schmerzen verursachen oder gehen bei einem Unfall verloren.

Neben Ästhetik, Passgenauigkeit und Haltbarkeit ist besonders die Verträglichkeit ein wichtiges Qualitätsmerkmal des Zahnersatzes. Viele Menschen zeigen beispielsweise allergische Reaktionen auf bestimmte Metalle. Nickel und Kobald sind dabei die häufigsten Verursacher, aber auch andere Metalllegierungen können unangenehme Reaktionen auslösen. Allgemein gilt: Je edler ein Metal, desto geringer die Allergiegefahr. Wir empfehlen daher beim Zahnersatz auf die sogenannte NEM-Versorgung (NEM = Nicht-Edel-Metall) zu verzichten, um die Verwendung von unerwünschten unedlen Metallen für Ihren Zahnersatz zu vermeiden. Besonders empfehlenswert für alle die Allergien zu 100% vermeiden wollen, ist der komplett metallfreie Werkstoff Zirkondioxid. Dieser bietet noch dazu einen ästhetischen Vorteil, da mit Zirkon metallisches Durchschimmern und dunkle Kronenränder der Vergangenheit angehören.

Titan ist als Implantatwerkstoff in der Human- und Zahnmedizin seit langem bewährt. Die absolute Bioverträglichkeit wird von keinem anderen Metall erreicht. Diese Eigenschaften haben viele klinische Tests belegt. Titan besitzt eine sehr geringe Wärmeleitfähigkeit, die das Warm-/Kalt-Empfinden am Zahn ausschließt.

Gerne beraten wir Sie bei uns in der Zahnarztpraxis in Rosenheim.

Naturnachahmung: Implantate

Die moderne Implantat-Technik liefert eine hervorragende Lösung für ein altes Problem. Bisher war die Versorgung bei Zahnverlust eine Brücke oder eine Prothese. Viele Patienten empfinden herausnehmbare Teil- oder Vollprothesen als störend. Hat eine Prothese auf dem Kiefer nicht mehr genügend Halt, kommt es häufig zu lästigen Begleiterscheinungen. Sind kleinere Zahnlücken oder Einzelzahnlücken zu schließen, müssen bei üblichem Zahnersatz die Nachbarzähne mit einbezogen werden. Sie müssen beschliffen werden – auch wenn sie gesund sind! Es geht aber auch anders. Denn heute bietet Ihnen die moderne Zahnmedizin eine Alternative zum normalen Zahnersatz: das fest verankerte Zahnimplantat!